Geschichte » Mittelalter » MA: Burg

Lage der Burg


Beipiel einer Klassenaufgabe.

Ihr seid die künftigen Burgherren im in der Zeichnung abgebildeten Herrschaftsgebiet.
Die Landschaft liegt ungefähr 700 m ü. M., im Winter liegt also Schnee. Der Talfluss tritt bei Schneeschmelze oder nach Gewittern immer wieder über die Ufer und überschwemmt die umliegenden Gebiete. Im Sommer kann es sehr trocken werden, so dass immer wieder Waldbrände auftreten. Wo soll die neue Burg erbaut werden?
1 . Überlegt und diskutiert in der Gruppe, welche Voraussetzungen für das Leben in der Burg in Friedens- und Kriegszeiten vorhanden sein müssen!
2. Welcher Ort in der abgebildeten Landschaft ist in bezug auf die Launen der Natur (Sommer und Winter) der sicherste?
3. Welcher Platz bot in Kriegszeiten die beste Verteidungsmöglichkeit und kann in Friedenszeiten trotzdem gefahrlos und einfach erreicht werden?
4. Zeichnet nun die Burg möglichst grössengerecht in die Zeichnung ein! Begründet eure Standortwahll
5. Zeichnet den Weg zur Burg ein!
6. Gebt an, mit welchen Baumaterialien ihr eure Festung zu erbauen gedenkt.
7. Die Burg soll auch einen für den Gegner schlecht erkennbaren Fluchtweg besitzen (nicht unterirdisch!). Legt einen solchen an!
8. Wir nehmen nun an, eure Burg werde seit drei Wochen belagert. Das Wasser auf der Burg ist im Brunnen vergiftet worden. Was macht ihr?


Beispiel einer Klassenaufgabe
  • Macht Zweiergruppen. Arbeitet die untenstehenden Aufgaben durch.
  • Trefft nachher aine andere Zweiergruppe und versucht sie von eurem Standort zu zu überzeugen, wenn sie nicht den gleichen hat.
  • Trefft nachher eine weitere Vierergruppe und beginnt wieder zu diskutieren und mit der Überzeugungsarbeit.

Schafft ihr es, möglichst, die ganze Klasse zu einem Standort zusammen zu
bringen?