Spiele » Strategie

Dame Spielregeln


Damespiel - internationale Spielregeln



1. Lege das Damebrett so, dass das Eckfeld links unten ein dunkles Feld ist. Es wird auf den dunklen Feldern gespielt. Zum Spiel benötigt man ein Dame- bzw. Schachbrett mit 64 Feldern sowie 12 weiße Steine und 12 schwarze Steine.

2. Weiß beginnt das Spiel.

3. Ein Stein wird immer ein Feld schräg vorwärts gezogen.

4. Ein Stein kann vorwärts und rückwärts springen.

5. Erreicht ein Stein die oberste Reihe des Damebretts, so wird dieser als Dame gekrönt in dem man einen weiteren Stein auf den Stein setzt. Achtung: ein Stein, der während des Springens die oberste Reihe des Damebretts,
aber wieder zurück muss, um noch mehr Steine zu springen, bleibt ein einfacher Stein.


6. Eine Dame kann ein bis mehrere Felder schräg vorwärts und rückwärts geschoben werden.

7. Eine Dame kann vorwärts und rückwärts springen. Man braucht die Dame nach dem Springen nicht hinter den zuletzt geschlagenen Stein zu platzieren.

8. Springen ist Pflicht und Mehrschlag geht vor!

9. Wenn man mit einer Dame und einem Stein ebenso viele Figuren (Steine oder Dame) schlagen kann, darf man wählen. Also: Dameschlag geht NICHT vor!

10. Erst nach dem Springen werden die geschlagenen Figuren vom Brett genommen.

11. Während des Springens darf man nicht zweimal über dieselbe Figuren. Wohl aber über dasselbe leere Feld.

12. Berührt man einen Stein oder die Dame, den man auch setzen kann, so muss dieser geführt werden.

13. Wenn der Gegner einen Zug macht, der nicht den Spielregeln entspricht (zum Beispiel, er vergisst zu springen oder er springt zu wenig Figuren), dann ist
es fair, dass ihm zu sagen und ihn zurückspringen zu lassen. Aber man darf auch weiter spielen.

14. Wer keinen Zug mehr machen kann, hat die Partie verloren.

15. Wenn niemand mehr gewinnen kann, so ist die Partie unentschieden.

Original bei TextArchiv7